Mut

Mut gehört zum Leben.

Er bringt uns zusammen, er lässt andere hoffen. Er zeigt das Menschen für einander da sind, wenn wir sie brauchen. Ein Kinderlachen, ein Sonnenaufgang, der Duft des Waldes nach einem Regenschauer, oder der Gedanke an einen geliebten Menschen macht uns mutig, damit wir uns auch in schwierigen Zeiten nicht aus der Bahn werfen lassen.

Wie oft steht man vor der Situation, der Ungewissheit alles richtig gemacht zu haben und allen gerecht geworden zu sein? Der Mensch fängt früh an mutig zu sein. Der erste Schritt, das Hinfallen und wieder aufstehen. Das aufeinander zugehen, Freunde zu finden. Nach Hilfe zu fragen oder sich seinen Schwächen bewusst zu werden.
Was bedeutet Mut aber nun wirklich?  

Ist es ein Fallschirmsprung aus dem Flugzeug? 

Ein Hausbau oder der Gedanke eine Familie zu gründen? 

Es gibt so viele Definitionen von Mut, und nach all dem was ich gelesen habe, glaube ich dass jeder Mensch seine eigene Definition hat. Ich könnte seitenlange Texte über Mut schreiben und am Ende aber, kann mir keiner die Gewissheit geben ob der Gedanke richtig ist.
Das Kinderhospiz ist ein schönes Beispiel, das ich mir diese Frage gestellt habe. Jede Familie die zu uns kommt, braucht Mut das Wertvollste was sie besitzen in unsere Hände zu geben, vertrauen auf zu bauen und sich entspannen zu können.

 

Text: Pia Kunst
Foto: AM  

 

 

Zurück